OpenSSH-Client konfigurieren

04.04.2016 13:47

Ein paar Zeilen in einer Konfigurationsdatei können den Umgang mit dem OpenSSH-Client vereinfachen.

Der Client lässt sich mittels zwei Dateien konfigurieren. Die Konfiguration in der zweiten Datei hat eine höhere Priorität, womit Teile der Ersteren überschrieben werden können.

  1. /etc/ssh/ssh_config: Systemweite Konfiguration
  2. ~/.ssh/config: Benutzerkonfiguration

Alle Informationen können aus den Manpages mit man ssh_config bezogen werden.

Verknüpfungen

Es kann ein Name mit allen nötigen Verbindungsinformationen verknüpft werden. Dies erleichtert einem sehr den Umgang mit Servern, welche keine übliche Konfiguration haben, beispielsweise nicht den Port 22 verwenden. Muss man sich am Server mit einem Privat-Key identifizieren, so kann man den Pfad zu dieser Datei auch hinterlegen.

Host openscript
    HostName 188.226.253.79
    Port 12345
    User robin
    IdentityFile /home/user/.ssh/robin

Soll nun eine Verbindung zu diesem Server aufgebaut werden, so reicht es aus, ssh openscript ins Terminal einzutippen.

Es ergeben sich dadurch weitere Vorteile. Jedes Programm, welches den SSH-Client verwendet, kann nun auf diese Verknüpfung zugreiffen. Ein Beispiel wäre git: git clone openscript:/opt/git/openscript.git.

Weitere nützliche Einstellungen

Es kann interessant sein, sich einen Port umzuleiten. Dazu gibt es die Optionen LocalForward und RemoteForward.